Dach des Erbgerichtes während der SanierungNeuer Glanz in alten Mauern - ein kurzer Zwischenstand

Unser Erbgericht erlebt seit 3 Monaten die wohl größte Baumaßnahme seit dem Bestehen. Wir freuen uns über den neu gemalerten großen Saal in hellen freundlichen Farben. Vier Akustiksegel und eine eingebaute, elektrisch betriebene Leinwand komplettieren die neue, nun gedämmte Saaldecke. Das Dach ist noch in Arbeit und wird sicher Anfang Dezember fertiggestellt.
Alle Handwerker waren im Zeitplan, der Maler unter Druck musste Überstunden leisten und nach dem großen Putzen konnte am 02.11.19 schon ist die erste Abendveranstaltung wie geplant stattfinden. Ca. 90 Gäste kamen und schwangen das Tanzbein zu den Klängen von „DeDörfler“ Link zur Band: https://youtu.be/qkqDRsbshVc

 

Leider blieben viel zu viele zu Hause, die Besucherzahl wie so oft, unter unseren Erwartungen. Immer wieder auf´s neue ist es eine Zitterpartie, auch wir müssen wie ein Unternehmen kostendeckend arbeiten. Hinter allen Veranstaltungen in allen Ortsteilen stehen viele fleißige ehrenamtliche Helfer, das ist Gemeinschaft – Dorfleben, deren Lohn sind zahlreiche, zufriedene Gäste. Alle Einwohner sind eingeladen die Angebote anzunehmen, anzuregen. Gerade unser Erbgericht braucht Besucher aus allen Ortsteilen, es ist nicht nur für Reinhardtsgrimma da! Dafür ist es einfach zu groß.

Wir hoffen weiter auf ein Ansteigen der Besucherzahlen, um das kulturelle Angebot nicht weiter einschränken zu müssen. Das würden wir sehr bedauern, besonders für den Sonntagnachmittag Tanz. Hier wird immer wieder deutlich, dass die 60-zig Jährigen sich zu jung fühlen und die 80+ leider gesundheitsbedingt zunehmend fernbleiben. Dabei sind auch „junge Tanzpaare“ herzlich willkommen, kann man hier doch alle Standarttänze aufs Parkett bringen … Tanzen ist gesund 😊

Aufruf: Am Sa 30.11.19 ab 16 Uhr, pünktlich vor dem 1. Advent planen wir mit dem Heimatverein gemeinsam eine Hof-Weihnacht. Wir kümmern uns um das leibliche Wohl und einige Stände mit Weihnachtsschmuck und -kränzen, Deko aus Sandstein, Alpakawolle etc. bieten selbst hergestellte Waren an. Der Erbgerichts - und Posaunenchor mit Jungbläsern werden zudem auf die Weihnachtszeit einstimmen, der Weihnachtsmann kommt auch mit seinem Sack voller Geschenke vorbei…

 

 

Die Baumaßnahme wird gefördert durch:

SMUL LO EPLR CMYK RZ 600px